Wir unterstützen den Radentscheid Bayern

Der SPD-Ortsverein Oberhausen-Huglfing unterstützt das Volksbegehren für einen "Radentscheid Bayern".

Unterschreiben auch Sie!

Welche Ziele sollen unter anderem erreicht werden?

  • Erhöhung des Radverkehrsanteils bis 2030 auf 25 Prozent
  • Sanierungsstau bei der Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur auflösen
  • Vorrang beim Ausbau von umweltfreundlichen Verkehrsarten
  • Auch auf dem Land soll im ÖPNV eine Fahrradmitnahme möglich sein
  • Radschnellverbindungen Realität werden lassen

mehr

Tempo 30 in der Dorfstraße - vielen Dank für's Mitmachen

An die 50 Menschen - jung und alt, zu Fuß, per Rad oder Roller - nutzten die Gelegenheit, sich mal ohne Autoverkehr auf der Oberhausener Dorfstraße zu bewegen. Möglich war das bei der Demo, die der SPD-Ortsverein mit der Forderung "Tempo 30 auf der Dorfstraße" organisiert hatte. Michaela Winkler, 2. Bürgermeisterin und Vorsitzende des Ortsvereins, begrüßte die Teilnehmer. Almut Angele, eine Anwohnerin der Dorfstraße, schilderte die Probleme und Gefahren, die sich aufgrund des zunehmenden Verkehrs und der engen Straße ergeben. Auch Bürgermeister Rudolf Sonnleitner nahm an der Veranstaltung teil und schilderte die rechtliche Lage, die ja bekanntlich leider nicht auf eine schnelle Umsetzung der Forderung hoffen lässt. Wir freuen uns, dass auch die SPD-Landesvorsitzende Ronja Endres kommen konnte und in ihrem Statement mit Kenntnissen zur Situation in Oberhausen aufwarten konnte. Sie gab die Zusicherung ab, bei zuständigen Abgeordneten in dieser Sache tätig zu werden. Nachdem der Zug der Demonstranten den Kindergarten passiert hatte, fanden sich noch etliche Teilnehmer am neuen Rathausplatz ein, um dort bei einem Getränk über Tempo 30 oder aber auch über dieses und jenes Thema einen Plausch abzuhalten.

SPD-Ortsverein unterstützt Baumpflanzungen

Der SPD-Ortsverein Oberhausen-Huglfing unterstützt die drei Gemeinden im Hungerbachtal mit jeweils 200 Euro, zweckgebunden für die Anpflanzung neuer Bäume. Unser Bild zeigt die Bürgermeister aus (von links) Oberhausen, Eglfing und Huglfing mit den beiden Vorsitzenden des Ortsvereins, Michaela Winkler (rechts) und Carolina von Einem. Das Geld stammt zu einem großen Teil aus dem Erlös der Flohmärkte, die der Ortsverein zweimal im Jahr am Bahnhof Huglfing veranstaltet.

Neuer Termin für den "Ortsputz"

Zweimal hat das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt wollen wir am Samstag, den 28. Mai dafür sorgen, dass herumliegender Müll aus dem Ort verschwindet. Denn: am 2. Juni kommt die Bewertungskommission für den Bezirksentscheid von "Unser Dorf hat Zukunft" nach Huglfing - und wir möchten uns sauber präsentieren. Um 9.30 Uhr treffen sich die freiwilligen Helferinnen und Helfer am Feuerwehrhaus. Kinder sind selbstverständlich ebenfalls willkommen! Bitte eigene Handschuhe mitbringen!
Um Müllsäcke und die Entsorgung kümmert sich der SPD-Ortsverein zusammen mit der Gemeinde.
Als kleine "Belohnung" erhalten die Teilnehmer im Anschluss eine kleine Brotzeit. Infos unter 08802/8487.

OHE-Kurier 1/2022 - jetzt lesen

Lesen Sie jetzt die neueste Ausgabe unserer Ortsvereinszeitung OHE-Kurier mit vielen Berichten aus unseren Gemeinden:OHE-Kurier 1/2022 (PDF, 963 kB)

OHE-Kurier 3/2021

Hier können Sie die Ausgabe 3/2021 unserer Ortsvereinszeitung herunterladen: OHE-Kurier 3/2021 (PDF, 1,48 MB)

Omobi aus Murnau informiert in Huglfing

Die Firma Omobi aus Murnau kann man als Startup-Unternehmen im Bereich öffentliche Mobilität bezeichnen - sicher ein Zukunftsthema. Das war Anlass genug für den SPD-Ortsverein, einen der beiden Geschäftsführer, Clemens Deyerling, zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung nach Huglfing einzuladen. Die Ortsvereinsvorsitzende Michaela Winkler konnte bei der Veranstaltung auch die Bürgermeister aus Oberhausen und Huglfing, Thomas Feistl und Markus Huber, sowie einige Gemeinderäte begrüßen. Nicht nur der Vortrag von Herrn Deyerling, sondern auch die anschließende Diskussion zeigte, dass Bewegung in den öffentlichen Personennahverkehr kommt - aber auch kommen muss. Ortsteile ohne Anschluss, unflexible feste Haltestellen und große Busse, die weitgehend leer durch die Orte fahren, sind Problemfelder. Ein digitalisierter, bedarfsorientierter Nahverkehr kann zur Lösung der Probleme beitragen. Omobi organisiert in Murnau den Ortsverkehr; unlängst sind auch die Murnauer Nachbargemeinden Seehausen und Riegsee mit dazu gekommen. Auch wenn es viele Fragen beim ÖPNV zu klären gibt, die Teilnehmer an der Veranstaltung waren sich einig, dass das Thema spannend ist und der Abend sehr informativ war.

Flohmarkt am Bahnhof war ein voller Erfolg

Begünstigt durch ein traumhaftes Herbstwetter trafen sich am Tag der Deutschen Einheit nicht nur zahlreiche VerkäuferInnen, sondern auch jede Menge Kauflustige am Huglfinger Bahnhof zum Flohmarkt, den der SPD-Ortsverein seit vielen Jahren organisiert. Erfreulich: Etwa 230,-- € spendeten die Standbetreiber; das Geld soll den Gemeinden des Hungerbachtals für die Anschaffung von Bäumen im Ort zur Verfügung gestellt werden.

Der OHE-Kurier 2/2021 ist da

OHE-Kurier 2/2021 (PDF, 1,80 MB)

Hier können Sie die neueste Ausgabe unserer Ortsvereinszeitung herunterladen.